KIMM

- Kontakte und Informationen zu Morbus Menière e.V. -

KIMM e.V. ist ein bundesweiter Selbsthilfeverein für Betroffene der Krankheit Morbus Menière. Wir möchten uns gegenseitig unterstützen, um besser mit unserer Krankheit umgehen zu können.
Soweit es in unseren Kräften steht, wollen wir die Interessen der Morbus-Menière-Patienten nach außen vertreten.
Diese Ziele können wir umso besser erreichen, je mehr Menschen Mitglied bei KIMM werden und je mehr aktiv mitarbeiten.

Auf dieser Homepage wollen wir Betroffenen, interessierten Laien und Medizinern Informationen zur Krankheit Morbus Menière bieten.

Über die Mitgliedschaft bei uns erfahren Sie Opens internal link in current windowhier mehr.

Zur Beachtung: Wir sind keine Mediziner, können deshalb weder eine Diagnose stellen noch individuelle Behandlungsvorschläge geben.

Alle, die bei KIMM mitarbeiten, tun dies ehrenamtlich und sind zum überwiegenden Teil selbst von der Krankheit betroffen. Wir haben keine Geschäftsstelle, deshalb bitten wir Sie um Geduld und Verständnis bei Anfragen.

Morbus-Menière-Tag in Nürnberg

Die örtliche Selbsthilfegruppe Nürnberg veranstaltet am 24. Juni 2017 unter Mitarbeit der Selbsthilfegruppen München und Würzburg einen Morbus-Menière-Tag. Der vielen Menière-Patienten bekannte ärztliche Direktor der HELIOS-Kliniken in Bad Grönenbach Dr. Kratzsch konnte als Referent zu der Veranstaltung gewonnen werden.
Weitere Infos finden Sie Opens internal link in current windowhier

Frühjahrstagung 2017 in Bad Berleburg

Unsere Frühjahrstagung 2017 fand am 11.03.2017 in Bad Berleburg statt. Durch die sehr freundliche Unterstützung der HELIOS-Klinik Rothaarklinik konnte die Tagung in einer entspannten und lockeren Atmosphäre durchgeführt werden.
Das Programm der Tagung finden Sie unter Opens internal link in current windowVeranstaltungen

Medikamentenstudie zu Morbus Menière

 

Eine Arzneimittelfirma lässt z. Zt. eine Studie durchführen, um die Zulassung ihres Präparates zur Behandlung von Morbus Menière prüfen zu lassen.
Auf unserer Frühjahrstagung in Bad Berleburg wird ausführlich über die Studie informiert. Schon vorab finden Sie hier Informationen zur Studie:
Opens external link in new windowwww.ErkrankungInnenOhr.de

Und hier Initiates file downloadder Flyer zur Studie

Neugründung einer Selbsthilfegruppe in Freiburg

In Freiburg (Breisgau) möchte sich eine Selbsthilfegruppe für Morbus-Menière-Betroffene gründen.
Interessenten können sich gerne mit Frau Hildegund Corvisier in Verbindung setzen.
Telefon: 0152 226 194 20   oder mail: corvisierh[at]no spam pleasegmail.com

Unsere Mitgliederzeitschrift "KIMM aktuell" Ausgabe 2-2016 ist erschienen

Die zweite Ausgabe 2016 unserer Zeitschrift wurde an unsere Mitglieder ausgeliefert. Sie enthält u.A. die Vorträge, die auf unserer Herbsttagung in der HNO-Universitätsklinik in Heidelberg gehalten wurden.

 

 

 

 

 

 

Stand vom 11.01.2017